Heimsieg der Pumas Herren gegen Rhein-Neckar Lacrosse

Am 1. April war es soweit, den vermeintlichen Lieblingsgegner aus der Hinrunde in Freiburg begrüßen zu dürfen. Bei perfektem Wetter und kochender Stimmung – wenigstens im Schwarzwaldstadion – machten sich motivierte Pumas warm, während der Gegner Rhein-Neckar Lacrosse noch auf sich warten ließ.
Vielleicht wegen des deutlich ausgiebigeren Aufwärmens gelang den Freiburger Herren mit einem schnellen ersten Tor durch Thomas Niepel ein fantastischer Start. Im weiteren Verlauf blieb Freiburg das dominierende Team und konnte sich über ein 2:0 (erstes Viertel) zur Hälfte mit 5:1 absetzen. Rhein-Neckar schreckte dies aber in keinster Weise ab und vielleicht waren sie auch mittlerweile warm gespielt, sodass sie im dritten Viertel gerade einmal 20 Sekunden für ihren ersten Anschlusstreffer benötigten. Daraufhin avancierte Freiburg fast schon zu einer kleinen Schießbude und lies die Gäste zum Anfang des letzten Viertels auf 5:5 ausgleichen.
Erst eine ernsthafte Ansprache von Trainer Fabian Sondermann und einem wichtigen Tor von Steffen Demas brachte den Pumas erneut die Führung und das Selbstbewusstsein zurück. Nach drei nicht überzeugenden bis wirklich schlechten Vierteln konnten die Favoriten dann doch ihrer Rolle gerecht werden und dem B-Team aus dem Rhein-Neckar Gebiet die Hoffnung auf einen Sieg vollends nehmen. So stand es nach dem durchaus umkämpften Spiel verdient 11:6, wobei auch die Gäste eine insgesamt gute Figur gemacht haben.

Das könnte Dich auch interessieren...

Secured By miniOrange