WKG Freiburg/Breisgau gewinnt das Spitzenduell gegen die WKG Sasbach/Renchtal

Die Turner der WKG Freiburg/Breisgau gewinnen den Wettkampf gegen die WKG Sasbach/Renchtal mit 265,05 zu 260,50 Punkten und sind damit weiterhin Tabellenführer in der Verbandsliga.

Schon die Ergebnisse aus den vergangenen Wettkämpfen haben auf ein spannendes Duell hingedeutet. Das zeigte sich auch am ersten Gerät, dem Boden. Hier trugen beide Teams saubere Übungen vor und die Gäste aus dem Renchtal gingen hauchdünn mit 0,15 Punkten in Führung. Durch eine starke Mannschaftsleistung am Pauschenpferd konnten die Breisgauer das zweite Gerät mit 43,15 zu 41,56 gewinnen und mit 1,35 Punkten die Führung übernehmen. Hervorzuheben ist hier die Leistung des zwölfjährigen Noah Reichenbach, der mit 10,35 Punkten seine bislang beste Saisonleistung zeigte. An den Ringen zeigte Simon Herzog zum erstem Mal seine Übung mit spektakulärem Doppelsalto als Abgang. Die Ringewertung entschieden die Gastgeber mit einem knappen Punkt für sich und gingen so mit einem Vorsprung von 1,9 Punkten in die Pause. Am Sprung konnten die Gäste mit schwierigeren Programm punkten und gewannen das Gerät, sodass der Vorsprung auf 1,2 Punkte schmolz. Doch am Barren spielten die Turner aus Freiburg dann gekonnt ihre Routine aus und bauten den Vorsprung um fast zwei Punkte aus. Herausragend war hier Tibor Mellert, der mit 12,1 Punkten eine nahezu abzugsfreie Übung zeigte. Beim abschließenden Reckturnen ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen, entschieden das Gerät mit 44,55 zu 43,00 für sich und gewannen somit auch den Wettkampf. Trainer Bernd Seifried ist nach dem Wettkampf sichtlich begeistert: „Die Mannschaft hat heute einen nahezu fehlerfreien Wettkampf abgeliefert und ist jetzt ein heißer Kandidat für die Meisterschaft.“ Am nächsten Samstag turnt die WKG Freiburg/Breisgau beim TV Sexau. Wettkampfbeginn ist um 16 Uhr in der Schulturnhalle Sexau.

Bernd Seifried

Das könnte Dich auch interessieren...

Secured By miniOrange