Über 40 Mädchen vom PTSV Jahn Freiburg bei den Gaueinzelwettkämpfen in Neuenburg

Am 11. und 12. November trafen sich in Neuenburg zahlreiche Mädchen um ihr Können an den vier Geräten Sprung, Schwebebalken, Stufenbarren/Reck und Boden unter Beweis zu stellen. Am ersten Tag konnten die Zuschauer Pflichtübungen und am Sonntag Kürübungen bewundern.

Für unsere jüngsten Turnerinnen (Jahrgang 2010/2011) war dies der erste Wettkampf. Linda, Lotta und Hannah, ihr könnt stolz auf euch sein, euer Trainerteam ist es auch.

Bei den nächstälteren Mädchen zeigte sich das enge Starterfeld. Die beste Platzierung im Jahrgang 2009 sicherte sich an diesem Tag an Henrika. Mit einer nahezu fehlerfreien Übung am Reck, die mit 14,7 von 15 Punkten belohnt wurde und guten Übungen an den anderen Geräten ließ sie viele Turnerinnen hinter sich und sicherte sich am Ende den 8. Platz. Auch Lilly, Helen und Lucy zeigten allesamt tolle Übungen.

Am Nachmittag begann dann der Wettkampf der „Großen“, hochmotiviert gingen Lene, Charlotte und Lorena in ihren ersten Wettkampf. Souverän absolvierte Lene alle ihre Übungen und durfte verdienterweise das Siegertreppchen mit dem 3. Platz besteigen. Tolle Leistung auch von Charlotte, die in diesem Wettkampf ihre Sprungangst überwand und den besten P5 Sprung ihrer Altersklasse zeigte. Leider meldeten sich bei ihr mitten in der Bodenübung die Nerven: Sie zeigte eine saubere Übung, aber in der falschen Reihenfolge. Trotz allem schaffte sie in einem sehr großen Starterfeld einen guten 25. Platz. Auch Lorena konnte bis zum 3. Gerät sehr gut mit ihren Konkurrentinnen mithalten. Nach einer anfänglich sauberen Übung am Reck stürzte sie leider vom Gerät und auf Platz 32.

Nach einem spannenden Sonntagvormittag erturnte sich in der LK 4 erturnten sich Paula mit 45,4 einen 6. Platz, Rohini mit 45,0 Punkten den 7. Platz und Amelie mit 43,9 den 11. Platz. Dicht gefolgt von Lilli (42,9 Punkte), Rose (41,4 Punkte) und Leonie (41,1 Punkte) auf Platz 13, 14 und 15. Auch in der Altersklasse 2005 und jünger in der LK4 war der PTSV Jahn Freiburg stark vertreten: Sophie erturnte sich einen guten 4. Platz mit 45,9 Punkten. Mit nur wenigen Zehnteln Abstand folgten Alicia (45,8 Punkte) und Neele (45,5 Punkte) auf Platz 5 und 6. Johanna belegte mit 44,8 Punkten Platz 9. Für Anne reichte es mit 42,9 Punkten auf Platz 12 und dicht gefolgt von Helene (42,8 Punkte) auf Platz 13 und Mila konnte sich mit 41,2 Punkten über den 16. Platz freuen.

Katharina erreichte in der LK 3 mit 42,1 Punkten den 5. Platz. In der LK 2 turnten vier Turnerinnen des Vereins, jedoch in verschiedenen Jahrgängen. Somit belegte Eva R. den 3. Platz mit 44,4 Punkten, Annika den 2. Platz mit 45,1 Punkten. Mit 46,7 Punkten erturnte sich Smilla den 3. Platz und den 2. Platz belegte Eva F. mit 49,5 Punkten. Nach Höhen und Tiefen war jeder am Ende des Tages mit seiner Leistung zufrieden und freute sich mit den anderen über deren Ergebnisse.

Ein riesiger Dank geht an alle Trainerinnen und Trainer, Kampfrichterinnen, Betreuer und Eltern. Ohne euch hätten wir den Mädchen die Teilnahme an diesem Wettkampf niemals ermöglichen können. Vielen Dank für euren Einsatz.

Sabine Storz, Gerda Bammert und Smilla Urban

Gaueinzelwettkämpfe als Premiere für Lene, Charlotte und Lorena.

Hochmotiviert begann für Lene, Charlotte, Lorena ihr erster und für Kathi ihr zweiter Wettkampf wenn es da bloß nicht die Nerven gäbe hätte.

Kathi zeigte an allen Geräten technisch gut ausgeführte Übungen die leider mit vielen Wacklern gespickt waren. Trotz einer nicht nachvollziehbaren Kampfrichterentscheidung am Boden erreichte sie einen tollen 5. Platz.

Souverän absolvierte Lene ihre Übungen und durfte an ihrem 1. Wettkampf das Siegertreppchen mit dem 3. Platz besteigen.

Tolle Leistung von Charlotte, die hier auch ihre Sprungangst überwand und den Besten P5 Sprung ihrer Altersklasse zeigte. Den gesamten Wettkampf hindurch war Charlotte hoch motiviert, mitten in der Bodenübung meldeten sie jedoch ihre Nerven was dazu führte, dass sie zwar eine saubere Übung zeigte aber die Reihenfolge verwechselte und einen Teil der Übung wiederholte was leider zu sehr hohen Strafabzügen führte. Trotz allem schaffte sie in ihrem sehr großem Starterfeld eine sehr guten 25.Platz.

Auch Lorena konnte an ihrem 1. Wettkampf bis zum 3. Gerät sehr gut mit ihren Konkurrentinnen mithalten. Dann kam das Reck. Nach einer anfänglich sauberen Übung stürzte sie. Voller Motivation wollte sie zeigen, dass sie das Reck fehlerfrei beherrscht und begann die Übung erneut. Leider führte dies dazu, dass sie sehr hohe Strafpunkte kassierte was sie am Ende auf den 32 Platz schob.

Mädels, ich bin stolz auf euch alle und hoffe, dass ich euch weiter auf die nächsten Wettkämpfe vorbereiten und begleiten kann.

Eure Gerda

 

Mein erster Turnwettkampf

Am 11.11. war ich auf meinem ersten Wettkampf. Im Vorfeld war ich nicht sehr aufgeregt, aber am Wettkampfmorgen stieg die Anspannung doch langsam an, wie es laufen würde. In Neuenburg angekommen, war ich sehr überrascht, wie groß die Halle war. Wir waren eine knappe Stunde vor dem Wettkampfbeginn da, Zeit genug zum Einturnen, aber auch Zeit genug um allmählich gespannter zu werden… So war ich froh, als der Wettkampf endlich begann. Alles in allem liefen die Geräte gut durch. Etwas nervig waren leider die langen Pausen zwischen den Gerätewechseln. Sehr hilfreich war dabei die Unterstützung in der Gruppe, vor allem aber auch die unterstützende Begleitung unserer Trainerin Gerda.

Insgesamt hatte ich viel Spaß an meinem ersten Wettkampf.

Von Charlotte

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Secured By miniOrange