PTSV- Jahn Kunstturner steigen in die Oberliga auf!

Wendelin Giesler und Christian Riffner

Wendelin Giesler und Christian Riffner

Am 04.03.2017 beginnt für die PTSV-Turner, um das Trainerteam Andreas Flack und Bernd Seifried, die Oberligasaison 2017. Der Ligaausschuss nominierte das PTSV-Team Anfang November als Nachrücker für die KTG Heidelberg, die die Mannschaft zurückziehen musste. Somit starten die PTSV-Turner in der höchsten Kunstturnliga des Badischen Turnerbundes und werden sich mit den Mannschaften aus Iffizheim, Kirchheim, Neckarau, Wilferdingen/Nöttingen und Hegau-Bodensee messen.
Nach der ersten Mannschaftssitzung im August wurde deutlich, dass für die kommende Saison mit Ausfällen zu rechnen ist. Die Einsätze von Clemens Wiedenmann, Marcel Artner und Joschka Cremers stehen aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen in Frage und auch Wendelin Giesler (studiert in Graz) konnte vorerst nur für zwei Wettkämpfe zusagen. Umso erfreulicher ist, dass mit Peter Lechner bereits seit September ein Neuzugang feststeht, der bestens in die Mannschaft passt und mit entsprechenden Übungen das PTSV-Team verstärken wird. Mit Dirk Kienle (ehemals TV Herbolzheim; 2. Bundesliga) hat das PTSV Team den letzten Neuzugang zu verzeichnen. Dirk konnte verletzungsbedingt in der vergangenen Bundesligasaison nicht für Herbolzheim an die Geräte gehen und möchte das Frühjahr nun nutzen, um sich wieder an die gewohnte Form heranzuturnen.   Seitpferdspezialist Markus Mauck und Patrick Hohwieler haben bereits beim diesjährigen Karl Wettach Mixed ihr Können unter Beweis gestellt und die Zuschauer mit spektakulären Übungen begeistert. Nach beendetem Studium in München wird auch Stefan Tony als souveräner Stammturner an mehreren Geräten Punkte für das PTSV-Team sammeln. Jens Bleier, Christoph Röttele, Marcus Blümel, Christian Riffner, Lukas Heumüller und Frederic Probst komplettieren die Mannschaft. Andreas Fehr wird gemeinsam mit Bernd Seifried als Kampfrichter die notwendigen Zehntel für die Turner erkämpfen.

Somit blicken wir wieder mit einer harmonischen und wettkampfstarken Mannschaft der kommenden Oberliga entgegen. Bis Ligabeginn sind jedoch noch einige harte Trainingsstunden in der heimischen Halle und im Kunstturnzentrum Herbolzheim zu absolvieren, um die nötige Fitness und Sicherheit zu erreichen.

Zwei der fünf Wettkämpfe werden als Heimwettkämpfe ausgerichtet. Ein großes Problem für die PTSV-Turner stellt dabei die seit langem bekannte desolate Hallensituation dar. Da die Sporthalle im Walter Eucken Gymnasium in Freiburg leider nur unzureichend für die Austragung von Ligawettkämpfen geeignet ist, wurde bereits im Vorfeld beschlossen, die Heimwettkämpfe in Wyhl am Kaiserstuhl auszutragen. Die Turnerfreunde aus Wyhl, die bereits seit letztem Jahr das PTSV-Team mit drei Turnern verstärken, haben sich sofort bereit erklärt, vorübergehend die Wettkämpfe auszurichten. Im nahegelegenen Wyhl sind sowohl Halle, als auch Geräte bestens für den Oberligaeinsatz gerüstet. Damit konnte das Startrecht für die Liga gesichert werden und ein Bußgeld mit möglichem Zwangsabstieg verhindert werden.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Secured By miniOrange