Kyudo

Kyudo ist die traditionelle japanische Kunst des Bogenschießens. Respekt, Disziplin und die intensive Auseinandersetzung mit der überlieferten Technik spielen wie bei vergleichbaren Kampfkünsten (Aikido, Karate, Kendo, Iaido) eine wichtige Rolle.

Im Kyudo bringen wir dir neben dem Bogenschießen bei, wie du ganz genau auf deinen Körper achten, dich in einer Gruppe koordinieren, und jede noch so unerwartete Situation mit Ruhe und Gelassenheit meistern kannst.

Was muss ich mitbringen?

Wer im Kyudo erfolgreich sein will, braucht nicht nur eine ruhige Hand, sondern auch sehr viel Durchhaltevermögen. Nicht umsonst bedeutet Kyudo übersetzt “der Weg des Bogens”. Man hat sein ganzes (Kyudo-)Leben lang neues zu lernen.

Daneben gibt es keine weiteren Voraussetzungen. Kyudo kann problemlos von Frauen und Männern jeden Alters ausgeübt werden. Aus Sicherheitsgründen sollte man jedoch nicht jünger als 14 sein.

Was bietet mir Kyudo?

Kurz und knapp: tolle Teamkollegen, eine faszinierende Kampfkunst, und eine ordentliche Portion japanischer Kultur.

Wenn du auf der Suche nach Bogen-Action im Format von Legolas oder Katniss Everdeen bist, könntest du von Kyudo etwas enttäuscht werden. Weil unser japanischer Bogen äußerst eigensinnig ist, werden die Bewegungsabläufe zunächst mit einem Übungsgerät simuliert. So kann das Verletzungsrisiko für Laien (und ihre Umgebung) minimiert werden. Ist die grundlegende Bewegung verinnerlicht, wird die Ausbildung mit dem Bogen an einer Reisstrohrolle, der Makiwara, fortgeführt. Ist die Schusstechnik schließlich gefestigt, geht es ans Mato, die 28m entfernte Zielscheibe, wo die Bogen-Action beginnen kann.

Kyudo ist gleichermaßen im Deutschen Olympischen Sportbund, sowie der International Kyudo Federation organisiert. Es finden jährliche Einzel- und Team-Meisterschaften auf Landes- und Bundesebene statt, während die Vereine in der Kyudo-Bundesliga gegeneinander antreten.

Prüfungstechnisch ist Kyudo am Kyu– und Dan-System orientiert, und ähnelt so den meisten japanischen Kampfkünsten.

Probetraining

Du kannst gerne Dienstags von 17:30-19:30 Uhr in unser Training in der Karl-Burg-Halle schauen. Melde dich bitte vorher beim Übungsleiter an.

Mehr Informationen findest du auf unserer Homepage!