So war das Doppel-und Mixedturnier 2019

44 Tennisteams duellierten sich beim 3. best. Mixed- und Doppel- Turnier vom 26.-28. Juli 2019

Bei strahlendem Sonnenschein und toller Atmosphäre begannen am Freitag die ersten 10 Doppelmatches auf der wunderschönen Tennisanlage des PTSV Jahn Freiburg.
Auch in diesem Jahr war das Teilnehmerfeld wieder reichlich mit talentierten und hoch motivierten Spielerinnen und Spielern besetzt. Die meisten Teams kamen aus dem direkten Umkreis von Freiburg, aber auch ein Herrendoppel aus dem schönen Saarland wollte sich das 3. best. Mixed- und Doppel Turnier an der Dreisam nicht entgehen lassen.
Der Samstag wurde mit 38 Spielen angesetzt und begann früh, damit alle Spiele durchgespielt werden konnten. Um 8.20 Uhr trafen die ersten Paarungen ein, um sich auf der roten Asche beweisen zu können. Viele hitzige und spannende Begegnungen fanden meist erst im Matchtiebreak ihr Ende.
Das letzte Match des Tages zwischen den Lokalmatadoren Fernandez/Gerber gegen ihre Gegner Lumpp/Gago in der Konkurrenz Mixed 40/50 war dann an Spannung nicht mehr zu überbieten. Nach über zwei Stunden kam dann der erlösende Siegesschrei des Teams aus Freiburg, welches sich mit 6:7 7:6 11:9 durchgesetzt hatte.
Auch das PTSV Jahn-Organisations-Team rund um Jürgen Hottek und Claudia Raffelhüschen hatte sich dieses Jahr wieder vorzüglich um Spieler und Zuschauer gekümmert. Im Clubhaus der Tennisabteilung des PTSV Jahn wurden die unterschiedlichsten Speisen und Getränke angeboten. Die krönende Idee des Organisations-Teams war ein mobiler Pizzastand.
Nun war es endlich soweit, der spannende Finalsonntag brach an. Die jeweiligen Halbfinale und die Finale wurden mit Spannung erwartet. Bis gegen 13 Uhr wurde gekämpft.
Doch dann öffnete Petrus seine Schleusen und es setzten immer wieder starke Regenschauer ein.
Leider mussten dadurch, trotz wiederholten Versuchen die Plätze spielbereit zu bekommen, die letzten und entscheidenden Matches abgebrochen werden.
Die noch ausstehenden Spiele wurden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
Bei den Herren gewannen Merlin Diersmann und Jeol Philippe Eich gegen Marvin Hanser
und seinen Partner (dessen Name leider nicht bekannt ist).
Die Damenkonkurrenz entschieden Anja Saint-Denis und Kathrin Nimptsch im Finale
gegen Heike und Kristin Gugel für sich.
Und im Finale der Mixed 40/50 spielten das Heimdoppel Stefanie Gerber mit Roberto Fernandez gegen Walter Bühler und Hildegard Dourver, welche die Begegnung für sich entscheiden konnten.
Matthias Beck, Teamgeist Sportsevents
Rüdiger Sauter, Sportwart Tennisabteilung

Das könnte Dich auch interessieren...

Secured By miniOrange