Bericht Medenspiele 2019

Medenrunde 2019

Acht Mannschaften traten in der diesjährigen Medenrunde für den PTSV an.

Erstmalig wurden die Platzierungen in der Tabelle nach dem „Schweizer System“ vorgenommen. Die bedeutet, dass nicht mehr die Siege der Mannschaften gezählt werden (also eine Mannschaft automatisch Meister wird, wenn alle Spieltage zum Beispiel knapp 5:4 gewonnen werden), sondern es zählt am Ende schlicht, welche Mannschaften über die Runde gesehen am meisten Matches gewonnen hat. Zwei knapp verlorene Spieltage können somit durch klar gewonnen Mannschaftsbegegnungen aufgeholt werden.

Somit zählt jedes einzelne Match, unabhängig davon, ob an dem entsprechenden Spieltag bereits viele Begegnungen schon gewonnen oder verloren wurden.

 Unsere Damen sind letztes Jahr als Tabellenzweiter noch nachträglich in die 1.Bezirksklasse aufgestiegen. Dieses Jahr wurden 17 Matches gewonnen, 37 verloren. Was den siebten und damit letzten Platz bedeutet. Wie knapp es dabei zuging wird deutlich, dass zum Platz sechs nur ein Match gefehlt hat, zu Platz fünf waren es nur vier Matches .

Die erste Mannschaft der Damen 40 belegt mit 28:26 Matches in der 2. Bezirksliga einen guten dritten Platz.

Unsere zweite Damen 40-Mannschaft, welche letztes Jahr erstmalig überhaupt antrat zeigte sich im zweiten Jahr schon stark verbessert. Mit 20:25 Matches wurde der fünfte und somit vorletzte Platz erreicht, aber die Abstände waren in der 2.Bezirksklasse sehr gering. Auf den zweiten Platz fehlten z.B. lediglich vier gewonnen Matches!

Mittwochs griffen die Damen 50 (4er-Mannschaft) in der 2.Bezirksliga zum Schläger. 20:16 Matches reichten für den dritten Platz. Die teilweise extreme Hitze im Juli und der Spielbeginn um 14 Uhr sorgten dafür, dass einige Begegnungen verschoben werden mussten. Es war schlicht unzumutbar, bei fast 40 Grad aufzulaufen.

Besonders erfreulich war die Tatsache, dass es gelang, wieder eine 6er-Herrenmannschaft zum melden. Hier spielten einige Jungs mit, die eigentlich noch bei den unter 18jährigen spielberechtigt gewesen wären. Es wurde aber auf die Meldung einer U18-Junioren-Mannschaft verzichtet, um eine schlagkräftige Herrenmannschaft an den Start zu bringen. Mit erfolgt: 24:28 Matches landete man in der Tabellenmitte auf Platz vier in der  2.Kreisliga.

Ebenfalls Platz vier in der 2.Bezirksklasse stand am Ende für die Herren30 zu buche. Die Bilanz von 29:25 Matches hätte noch besser ausfallen können, wenn nicht so viele Spiele knapp im Tiebreak oder gar Matchtiebreak verloren gegangen wären. So wurde ein Spieltag mit 3:6 verloren, weil alle drei Doppel eben im Matchtiebreak verloren wurden. Noch am gleichen Tag wurde die WhatsApp-Gruppe daher von „Herren 30“ in „Match Tie Break“ umbenannt. Humor ist eben, wenn man trotzdem lacht…..

Noch nicht rund lief es dieses Jahr bei den Junioren. Die U14-Junioren (1.Bezirksklasse) mussten mit dem letzten Platz vorlieb nehmen.

Unsere U16-Junioren landeten mit einer Bilanz von 9:33 Matches auf dem siebten Platz (ebenfalls 1.Bezirksklasse, insgesamt acht Mannschaften).

Ende August beginnt noch die Mixedrunde. Hier sind wir dieses Jahr mit zwei Mannschaften vertreten. Mixed und Mixed 40. Für alle, denen die Saison bisher zu kurz war.

Rüdiger Sauter, Medenwart

Das könnte Dich auch interessieren...

Secured By miniOrange