Protokoll AMV 2019

Protokoll der Allgemeinen Mitgliederversammlung(AMV) Abteilung Tennis des PTSV Jahn vom 27.03.2019, Tennishaus

Beginn: 19:00 Uhr/Ende: 21:00 Uhr.

Anwesend:

Abteilungsteitung: I.Abteilungsleiter: Jürgen Hottek, 2.Abteilungsleiter/Medenwart: Rüdiger Sauter, Sportwartin: Claudia Raffelhüschen, Jugendwartin: Viktoria Albert, Schriftführung: Christa Ullmann-Lüth. Entschuldigt: Kassenwart: Klaus Lang.

Erweiterte Abteilungsleitung: Inge Schmidt-Ellmann, Ermy Hilsenbek-Hottek.

Gäste Hauptvereinsvorstand: Manfred Jäger: Referent für Sportentwicklung, Ralf Kurz: Geschäftsführer/Finanzen. Entschuldigt: Michael Kunitzky: 2. Vorstandvorsitzender.

Stimmberechtigte Mitglieder der Abteilung Tennis: 18         (Anwesenheitsliste)s. Anlage 1

Bis 20.03.2019 sind keine schriftlichen Anträge oder Bewerbungen für die neuzuwählenden Fachwarte eingegangen.

Jürgen Hottek, 1. Abteilungsleiter begrüßt die anwesenden Mitglieder des Hauptvorstands, sowie die Mitglieder der Tennisabteilung, er eröffnet die Sitzung mit dem Rückblick auf die Saison 2018:

Anschaffungen 2018: Fernseher» anstelle eines Beamers, Nachrüstung der Schließanlage an den Tennisplätzen (Türknaufe außen), Neugestaltung Terrasse und des Eingangsbereich (Schautafel, Hecke Fahrradabstellplatz, muss noch abgeschlossen werden), Zeitschaltuhrtafel für Platz 1 bis 4.

Bericht Rüdiger Sauter, Medenwart: 2018 wurden 9 Mannschaften gemeldet: Den Damen gelang der Aufstieg in die I.Bezirksklasse. Damen 40/1 und Damen 50 belegten jeweils den 2. Platz in der 2. Bezirksliga (zweithöchste Liga innerhalb unseres Bezirks des Badischen Tennisverbands). Die Junioren U 16 belegten den 1. Platz in der 1. Bezirksklasse.

Die nach der Medenrunde angetretene Mixed-Mannschaft erreichte den 1. Platz in der 1.Kreisliga.

Die Mixed-40 Winterrunde 2018/2019 belegten den 5. Platz von 7 Mannschaften.

Rüdiger verweist auf seinen ausführlichen Bericht und Ergebnisse über die einzelnen Mannschaften im Vereinszeitschrift 4/2018.

2019 werden 8 Mannschaften gemeldet. Die Mannschaft Damen 60 tritt verletzungsbedingt nicht mehr an.

Bericht Claudia Raffelhüschen, Sportwartin: dass das Doppel-Mixed-Turnier und LK-Turnier 2018 sehr große Resonanz fanden und auch 2019 fester Bestandteil sind. Das Schleifchenturnier 2018 war außerordentlich gut besucht, die sonntäglichen Tennisbrunches fanden guten Anklang, werden 2019 auf 3 reduziert, der Wandpokal Mixed (intern) befindet sich nach wie vor bei Raffelhüschen/Raffelhüschen, Ausschreibung wird nochmals publik gemacht auf unserer Homepage.

Bericht Viktoria Albert, Jugendwartin: 2018 lief es mit der Organisation der Jugendmannschaften nicht optimal, die Eltern der Jugendlichen sollen mehr in die Pflicht genommen werden. Für 2019 sind zwei Mannschaften Junioren U14 und U16 gemeldet. Juniorinnen U 12 werden nicht gemeldet, diese sollen in einem speziellen Förderprogramm in Zusammenarbeit mit der Tennisschule Mann dieses Jahr gefördert und dann in eine Mannschaft zusammengeführt werden. Das Förderprogramm soll 2019 für alle Jugendliche auf 3 Jahre angelegt werden, um Jugendliche in der Abteilung zu halten und in die Erwachsenenmannschaften integrieren zu können (Fördermittel werden von der Abteilung übernommen aus dem Abteilungsfond).

Kassenbericht 2018 Jürgen Hottek, 1. Abteilungsleiter i.V. Klaus Lang, Kassenwart, erkrankt.

Erläuterung der Einnahmen/ Ausgaben der Abteilung 2018 mittels Übertragung auf Fernseher.

Bestand (Bank/Kasse) € 4.742,87 am 31.12.2018 (Der Verkauf von Gästemarken betrug davon allein € 1.536)

Bestand Gästemarken am 31.12.2018 = 355 St.

(2019 müssen Getränkekasseneinnahmen und sonstige Einnahmen/Ausgaben getrennt mit Belegen versehen dem Kassenwart eingereicht werden, um eine bessere Zuordnung vornehmen zu können).

Bericht der Kassenprüfer Ingrid Langner, Reiner Ullmann: die Kasse 2018 wurde fehlerfrei verbucht. Die Bankauszüge wurden ohne Beanstandungen kontrolliert.

Jürgen beantragt die Entlastung der Abteilungsleitung 2018:                         -erfolgt ohne Gegenstimme.

Jürgen verabschiedet die ausscheidenden Abteilungsleitungsmitgiieder mit einer kleinen Aufmerksamkeit und besonderen Dank für die stets gute Zusammenarbeit und Loyalität:

Klaus Lang, Kassenwart, Claudia Raffelhüschen, Sportwartin und Organisatorin der Turniere, Christa Ullmann-Lüth, Schriftführerin und „ Küchenfee“.

Erweiterte ABTL-Leitung: Inge Schmidt-Ellmann, Presse/ Öffentlichkeitsarbeit und Ermy HilsenbekHottek, stellv. Schriftführerin.

Besonderen Dank an Ingrid Langner, Kassenprüferin über Jahre, Organisation Belegungspläne, sowie Christiane und Viktoria Albert, Mitorganisatorinnen Turniere.

Neuwahlen der Abteilungsleitung für 2 Jahre: (Wahlleiter Willi Ellmann)

2.Abteilungsleiter: Rüdiger Sauter stellt sich erneut zur Wahl                       -erfolgt ohne Gegenstimme

Kassenwart: Jakob Armbruster(Neumitglied) stellt sich zur Wahl                 -erfolgt ohne Gegenstimme

Sportwart/in in Personalunion Medenwart: Rüdiger stellt sich zur Wahl   –  erfolgt ohne Gegenstimme

Schriftführer/in in Personalunion Presse/Öffentlichkeitsarbeit: Gerti Lang stellt sich zur Wahl

– erfolgt ohne Gegenstimme.

Neuwahlen Kassenprüfer für 1 Jahr: Ingrid Langner, Reiner Ullmann stellen sich erneut zur  Verfügung                                                                                                                         – erfolgt, 1 Enthaltung

Neuwahlen von 5 Delegierten für 1 Jahr: Rüdiger Sauter, Ingrid Langner, Christa Ullmann, Willi

Ellmann, Susanne Bohl                                                                                                   -erfolgt ohne Gegenstimme

Alle Gewählten nehmen die Wahl an.

Neuwahlen 2 jugendlicher Delegierter für die Jugendjahresversammlung (ab dem 14.Lebensjahr) für 1 Jahr: es konnten keine Jugendlichen gefunden werden. Jugendwartin bemüht sich weiter.

Vorschau 2019 durch Jürgen:

Zusammenlegung unserer beider Homepages in eine, in die vom Hauptverein zur Verfügung gestellte. Diese muss dringend überarbeitet und aktualisiert werden, in welcher Form, Besprechung in der nächsten Abteilungsleitungssitzung. Hauptverantwortlich: Viktoria Albert und NN.

Abschluss der Gärtnerarbeiten

Flutlichtanlage: weitere Infos müssen noch eingeholt werden.

Traglufthalle/Tennishalle: wird weiterverfolgt von Klaus Lang und Jürgen Hottek, Gespräche sind bereits erfolgt.

Nutzung des Fernsehers für Mitglieder: Modus muss noch ausgearbeitet werden

Förderprogramm Jugendlicher (Konzept für 3 Jahre) in Zusammenarbeit Tennisschule Mann

Erwerb von Trainerlizenzen aus eigenen Reihen Turniere: Doppel-Mixed und LK: wie gehabt

Abklärung, ob Clubmeisterschaften gewollt

Abklärung: Deutz-Geldermann-Turnier gewollt

Termine:

Platzputzede, SA. 06.04. 2019 ab 11 Uhr

Schleifchenturnier: noch offen Turniere: noch offen

Sonntagsbrunches: noch offen

Verschiedenes: Fragen der Mitglieder an Fachwarte, konstruktive Vorschläge und Kritik erwünscht.

Bericht Manfred Jäger, HV : dass zwei neue Fachwarte gefunden werden konnten. Friederike Nollmann, Vereinszeitschrift (bisher Klaus Lang) und Uwe Schaich, Neubau Kari-Burghalle bis 2023 geplant.

Bericht Ralf Kurz, HV, stellt das Strategiepapier 2020/2023 vor: Wer sind wir und wo wollen wir hin? (sportlich, wirtschaftlich und sozial). Das sportliche Niveau soll angehoben werden durch interne Fortbildungen und spezielle Übungsleiterlizenzen (diese müssen sich nicht auf eine spezielle Sportart begrenzen, könnten z.B. auch von unserer Abteilung mitgenutzt werden). Die jeweiligen Kosten werden durch den Verein über den jeweiligen Abteilungsfond getragen und sind verpflichtend für mindestens 3 Jahre. Auf die spezielle Sichtung und Förderung junger Talente sollte in Zukunft gesetzt werden. Jedoch sollte der PTSVJahn ein Breitensportverein bleiben. Zum Thema Inklusion: schon jetzt ist der PTSVJahn „Vorreiter“ in Sachen Inklusion durch die angebotenen gemeinsamen

Feriencamps von Behinderten und Nichtbehinderten. Er berichtet, dass sowohl der PTSVJahn, sowie der FT 1844 Interesse an dem freiwerdenden SC-Areal Interesse angemeldet haben, um weitere Sportanlagen zu installieren oder zu erweitern. Der SC will das Gelände nach wie vor selbst nutzen, dies wird eine politische Entscheidung erforderlich machen.

Jürgen: merkte aufgrund der Ausführungen der Vorstandmitgiieder des PTSVJahns Manni und Ralf bezüglich der Jugendförderung an, dass die Jugendförderung der Tennisabteifung ohne eine Traglufthalle/Tennishalle relativ aussichtslos ist, da während der Winterzeit sechs Monate kein Training stattfinden kann und die Gefahr besteht, dass die Jugendlichen in andere Clubs abwandern , wo sie in den Wintermonaten in Hallen das Training fortsetzen können. Außerdem merkt er an, dass eine Realisierung einer Tennishalle in der neuen Karl-Burg zu integrieren aus Kostengründen und Bauvorschriften nicht möglich ist. Unsere Abteilung hat ein gesteigertes Interesse für die Umsetzung einer Tennishalle auf dem SC-Gelände. Da dies für die nächsten Jahre nicht umsetzbar ist, werden weiterhin die Pläne Bau einer Traglufthalle auf Platz 1 und 2 verfolgt.

Für die Durchführung der Inklusion Behinderter im Bezug auf Tennis, müsste s.E. Platz 7 mit einem dementsprechendem Platzbelag geschaffen werden. Außerdem wäre das Tennishaus barrierefrei aus-/umzubauen.

Protokoll: Ermy-Hilsenbek-Hottek, Gerti Lang

Jürgen Hottek, 1. Abteilungsleiter                                                                                                 Freiburg, den 31.03.2019

NR: Ralf Kurz, Geschäftsführer des PTSV Jahn

Anlage: 1

Das könnte Dich auch interessieren...

Secured By miniOrange