….und so war es… ein Bericht des Veranstalters Matthias Beck

45 Doppel- und Mixedpaare haben heißen Spaß PTSV Jahn-Tennisturnier vom 27.-29. Juli 2018

 Sommer, Sonne, glühender roter Sand und eine entspannte Atmosphäre waren beim zweiten Doppel- und Mixed-Turnier um den best.-Cup der PTSV Jahn Tennisabteilung Garanten für zweieinhalb erlebnisreiche Tennistage auf der herrlichen Tennisanlage des Post Jahns in Freiburg.

Der Erfolg des letzten Turniers konnte auch 2018 wiederholt werden und es wurde trotz kräftezehrender Temperaturen ein zweieinhalb tägiges Tennisfest gefeiert. Wie auch im letzten Jahr, kümmerten sich die Organisationsexperten von Teamgeist Sportevents die sportliche Organisation des Turniers. Dies erlaubte es dem Orga-Team um Claudia Raffelhüschen und Christiane Albert, sich ganz auf sonstige organisatorische Aspekte wie u.a. Speisen und Getränke zu konzentrieren.

Die Meldungen kamen konstant über den Meldezeitraum, bis in den letzten drei Tagen vor Meldeschluss einigen noch einfiel, dass sie sich das Doppel- und Mixedturnier beim PTSV Jahn nicht entgehen lassen können. So kamen in den letzten drei Tagen nochmal einige Anmeldungen, sodass am Ende 45 Teams gemeldet waren.

 

Mit einigen Matches konnten sich die Orga-Teams am Freitagnachmittag in Ruhe auf die beiden folgenden heißen Tage eingrooven. Schon zu diesem frühen Zeitpunkt wurde der Ruf nach einer Party laut.

 

Der Samstag war mit über 40 Matches der physisch und organisatorisch anspruchsvollste Tag. Die Temperaturen hatten keine Gnade mit den Aktiven und blieben konstant über 30°C. Die hohe Anzahl von Matches einiger Aktiven, die sowohl im Doppel als auch im Mixed gemeldet hatten, sorgten für erheblichen Kräfteverschleiß und zügigen Durst direkt nach den Matches. Kein Wunder somit, dass am Abend bis in die Nacht kräftig nachgetankt werden musste. Die Terrasse des Clubhauses war bis spät in die Nacht mit viel Fröhlichkeit und entspannten Aktiven besetzt. Das Tennisfest war voll im Gange.

Da jedoch auch der 4. Satz an der Theke seine Wirkung zeigt, war am Sonntagmorgen bei den Letzten des Festes die physische Form nicht optimal. Einige Aktive bekamen deswegen auf dem Weg in die Finals ihre Grenzen aufgezeigt und mussten anderen Paarungen den Sieg überlassen.

Nach der Siegerehrung waren sich alle einig, dass es auch in diesem Jahr ein tolles Tennis-Wochenende war und die Verantwortlichen vom PTSV Jahn und Teamgeist verkündeten, dass das Doppel- und Mixedturnier am Dreisamstrand beim PTSV Jahn 2019 wieder stattfinden soll.

Am Ende von 35 Stunden entspannten und sportlich fairen Doppelmatches standen folgende Platzierungen fest:

Damen-Doppel Hauptfeld:

  1. Sarah Sälinger/Tina Gelbke (Tennisfreunde Münstertal)
  2. Viktoria Albert/Franziska Drescher (PTSV Jahn Freiburg)
  3. Claudia Raffelhüschen/Christiane Albert (PTSV Jahn Freburg)

Herren-Doppel:

  1. Jan Schmitz-Elsen/Martin Schmey (TC Grün-Weiß Kirchzarten/TC Wasenweiler)
  2. Marvin Hanser/Jonas Pranzas (TC Freiburg-Tiengen)
  3. Frank und Sebastian Rößler (TC Munzingen)

Mixed/Mixed 30 Hauptfeld:

  1. Sarah Sälinger/ Julian Pfefferle (Tennisfreunde Münstertal)
  2. Viktoria Albert/Max Föhrenbach (PTSV Jahn Freiburg)
  3. Jana Kasper/Marvin Hanser (TC Schallstadt-Wolfenweiler/TC Freiburg-Tiengen)

Mixed/Mixed 30 Nebenrunde:

  1. Daniel Westermann/Franziska Drescher (SC Freiburg/PTSV Jahn Freiburg)
  2. Heiko Pollnick/Lina Wiesler (TC Heitersheim/Tennisfreunde Münstertal)
  3. Nicolas Carbonare/Romina Risetto (SC Freiburg)

Mixed40/Mixed50 Hauptfeld:

  1. Stefan Lauinger/Isabell Knopf (TC Mengen)
  2. Bernd und Claudia Raffelhüschen (PTSV Jahn Freiburg)
  3. Roberto Fernandez/Stefanie Gerber (PTSV Jahn Freiburg)

Mixed40/Mixed50 Nebenrunde:

  1. Sandra Hügle-Faller/Christoph Weber (PTSV Jahn Freiburg)
  2. Caroline Menn/Dirk Wagenführer (PTSV Jahn Freiburg)
  3. Tanja und Oliver Rinderle (Tennisfreunde Münstertal)

Erste von links Christiane Albert, Zweite von rechts Claudia Raffelhüschen, Initiatorinnen des Turniers

Das könnte Dich auch interessieren...

Secured By miniOrange